09151 72696 0 info@travel-team.de
Travel Team: Urlaub und meer

Sekotong/Belongas

Sekotong, im S&uuml;dwesten Lomboks gelegen, ist ein kleiner Ort auf der Batugendeng-Halbinsel und ist ca. 1,5 Stunden vom internationalen Flughafen Praya in Mataram und vom Hafen in Lembar entfernt. Der K&uuml;stenabschnitt zwischen Lembar und Bangko-Bangko wird Sekotong Bay genannt. <br>An der landschaftlich schroffen S&uuml;dk&uuml;ste, ca. 2 Stunden vom internationalen Flughafen Praya in Mataram enfernt befindet sich die Belongas Bay. Hier findet man weisse von Kokospalmen ges&auml;umte Sandtr&auml;nde und anspruchsvolle, einzigartige Tauchreviere wie “The Magnet” und “Cathedral”.<br><br><b>Anreise:</b><br>Fluganreise mit z.B. Singapore Airlines oder Silk Air nach Lombok. Sekotong befindet sich ca. 1,5 Stunden Fahrtzeit vom internationalen Flughafen Praya in Lombok entfernt, die Belongas Bay ca. 2 Stunden. <br><br><b>Tauchen:</b><br>Die Tauchpl&auml;tze um Sekotong bieten ausgezeichnete Tauchm&ouml;glichkeiten sowohl f&uuml;r Anf&auml;nger als auch f&uuml;r Fortgeschrittene. Das Meer bietet perfekte Bedingungen f&uuml;r einfaches und entspannendes Schnorcheln &uuml;ber intakte und farbenpr&auml;chtige Korallen und f&uuml;r Liebhaber von Macro- und Muck-Diving gibt es Anglerfische, Geisterpfeifenfische, Seepferdchen, Pygm&auml;en-Seepferdchen, Schaukelfische und eine Vielzahl Nacktschneckenarten zu entdecken. Durch die unterschiedlichen Bedingungen in der gesch&uuml;tzten Bucht um Sekotong und den aufregenden Tauchg&auml;ngen s&uuml;dlich von Bangko Bangko, bietet dieses Tauchgebiet f&uuml;r ideale Tauchverh&auml;ltnisse.<br>Spots, wie "Lighthouse" oder "Stairs to Medang" bieten intakte Riffe und sind beliebt bei Trevallies, Barrakudas und Weißspitzenriffhaien. Andere Pl&auml;tze wiederum, z.B. Gili Renggit, bestehen fast ausschließlich aus Weichkorallen-Abh&auml;ngen und sind ein Mekka f&uuml;r Makro Fotografen. Die Abwechslung in diesem Tauchrevier ist sehr groß, wie man auch bei Tauchg&auml;ngen an "Batu Mandi" und "Batu Gendang" feststellt, wenn man in die Unterwasser Felsenlandschaft eintaucht und Begegnungen mit großen S&uuml;ßlippen, Napoleonfischen, Stechrochen und vielen mehr erlebt.<br><br>Beliebte Tauchpl&auml;tze:<br><br>An der Ostseite findet man <b> "Batu Putih"</b>. Umgeben von Garnelen, Pfeifenfischen, Putzer-garnelen und Tausenden von Glasfischen, betaucht man einen Abhang voller bunter Weich-korallen und Federsterne. Ebenfalls an der Ostseite gelegen ist "The Harbour". Hier begeistern Blaupunktrochen, Sepia, Mur&auml;nen und vieles mehr! Beim Auftauchen &uuml;berrascht den Taucher vielleicht die eine oder andere Schildkr&ouml;te.<br><br>Auf der Westseite der Insel findet man<b> "Pantai Batu"</b>. Aufgrund der kleinen seltenen Arten, ein grosser Favorit! Die Korallen sind bedeckt von Anemonen und ihren Clownfischen. An "Wave Corner" kann man Geisterfetzenfische entdecken, Kr&ouml;tenfische und eine Menge Skorpionfische.<br><br><b>Secret Garden</b><br>Ein beeindruckender Weichkorallen Abhang! Es geht bis 26m hinab und die Korallenvielfalt, sowie Menge, ist atemberaubend. Hier findet jeder Makrofotograf sein El Dorado. Am Ende des Tauchgangs gelangt man an einen Korallengarten mit riesigen Tischkorallen und Hartkorallen Formationen. Hier sollte man ein offenes Auge f&uuml;r Blaupuncktrochen, Octupus und Sepia haben.<br><br><b>Stairs to Medang</b><br>Eine etwas tiefere Landschaft mit Unterwasserterrassen. Das Plateau beginnt bei 14 Metern und reicht hinunter bis auf 35 Meter. Hier kann man so ziemlich alles finden, was der Indopazifik zu bieten hat: Mantas, Blaupunktrochen, Weißspitzenriffhaie, Skorpion- und Feuerfische. Auf dem Plateau selbst gibt es mit großer Wahrscheinlichkeit Langusten zu bewundern.<br><br><b>Lighthouse</b><br>Nachdem man auf dem flachabfallenden Plateau etwa 14 Meter erreicht hat, beginnen die Landabrisse sich zu entwickeln. Es begleiten den Taucher Kaiserfische, große Zackenbarsche und Doktorfische an der Abrisskante entlang und ein faszinierender Tauchgang f&uuml;hrt in ein tiefes Tal, ges&auml;umt vom korallenbewachsenen Abh&auml;ngen. Im Tal angelangt, kann man neben z.B. Mantas, Adlerrochen und Weißspitzenriffhaie beobachten.<br><br><br>Das Tauchen in der Belongas Bay eignet sich nur f&uuml;r den fortgeschrittenen Taucher. Hier findet man die bekannten Tauchpl&auml;tze "The Magnet" und "Cathedral" sowie eine weitere Auswahl an exclusiven, weltklasse Tauchpl&auml;tzen. Das Tauchen hier bedeutet ein urspr&uuml;ngliches Unterwasserparadies mit unber&uuml;hrten Riffen, eine intakte Umwelt und eindrucksvolle Tauchg&auml;nge mit einer enormen Vielvalt an Meeresleben! Mindest-Voraussetzungen f&uuml;r das Tauchen am "Magnet" und "Cathedral" sind eine Fortgeschittene Brevetierung sowie, von November bis Ende April, 50 geloggte Tauchg&auml;nge, bzw. von Mai bis Ende Oktober 100 geloggte Tauchg&auml;nge.<br><br>Beliebte Tauchpl&auml;tze:<br> <br><b>The Magnet (Batu Kapal) </b><br>Eine Felsnadel im offenen Meer, die sehr anspruchsvolle Bedingungen sowie Großfisch in Aktion bietet! Schulen von Makrelen, Thunfischen und Barrakudas! Außerdem ist "The Magnet" DER Platz um Weiß- und Schwarzspitzenriffhaien, grauen Riffhaien und mit ein bisschen Gl&uuml;ck auch Schulen von Hammerhaien zu begegnen. Nur f&uuml;r erfahrene Taucher!<br><br><b>The Cathedral (Gili Anak Elok) </b><br>An dieser Felsnadel herrschen &ouml;fters weniger anspruchsvolle Bedingunen, und auch hier kannst du verschiedene Haiarten, Thunfische, Makrelen und Barrakudas beobachten. Dort haben wir schon eine Schule von Adlerrochen begleitet die in einer Tiefe von 40 Metern vor dem Eingang der dortigen H&ouml;hle spielten. Nur f&uuml;r erfahrene Taucher!<br><br><b>Gili Sarang </b><br>Am Eingang der Bucht liegend ragt diese kleine Insel aus einer Tiefe von ca. 35m hervor und ihr Abhang ist ges&auml;umt von grossen, Weichkorallen bewachsenen, Felsbl&ouml;cken. Die See ist hier um einiges ruhiger, aber trotzdem hat man eine gute Chance gr&ouml;ßere Fische wie Haie, Napoleonfische, Barrakuda und mehr zu sehen. Mitte September ist hier die Saison f&uuml;r schulende Mobula- und Adlerrochen. <br><br>
Sekotong, im S&uuml;dwesten Lomboks gelegen, ist ein kleiner Ort auf der Batugendeng-Halbinsel und ist ca. 1,5 Stunden vom internationalen Flughafen Praya in Mataram und vom Hafen in Lembar entfernt. Der K&uuml;stenabschnitt zwischen Lembar und Bangko-Bangko wird Sekotong Bay genannt. <br>An der landschaftlich schroffen S&uuml;dk&uuml;ste, ca. 2 Stunden vom internationalen Flughafen Praya in Mataram enfernt befindet sich die Belongas Bay. Hier findet man weisse von Kokospalmen ges&auml;umte Sandtr&auml;nde und anspruchsvolle, einzigartige Tauchreviere wie “The Magnet” und “Cathedral”.<br><br><b>Anreise:</b><br>Fluganreise mit z.B. Singapore Airlines oder Silk Air nach Lombok. Sekotong befindet sich ca. 1,5 Stunden Fahrtzeit vom internationalen Flughafen Praya in Lombok entfernt, die Belongas Bay ca. 2 Stunden. <br><br><b>Tauchen:</b><br>Die Tauchpl&auml;tze um Sekotong bieten ausgezeichnete Tauchm&ouml;glichkeiten sowohl f&uuml;r Anf&auml;nger als auch f&uuml;r Fortgeschrittene. Das Meer bietet perfekte Bedingungen f&uuml;r einfaches und entspannendes Schnorcheln &uuml;ber intakte und farbenpr&auml;chtige Korallen und f&uuml;r Liebhaber von Macro- und Muck-Diving gibt es Anglerfische, Geisterpfeifenfische, Seepferdchen, Pygm&auml;en-Seepferdchen, Schaukelfische und eine Vielzahl Nacktschneckenarten zu entdecken. Durch die unterschiedlichen Bedingungen in der gesch&uuml;tzten Bucht um Sekotong und den aufregenden Tauchg&auml;ngen s&uuml;dlich von Bangko Bangko, bietet dieses Tauchgebiet f&uuml;r ideale Tauchverh&auml;ltnisse.<br>Spots, wie "Lighthouse" oder "Stairs to Medang" bieten intakte Riffe und sind beliebt bei Trevallies, Barrakudas und Weißspitzenriffhaien. Andere Pl&auml;tze wiederum, z.B. Gili Renggit, bestehen fast ausschließlich aus Weichkorallen-Abh&auml;ngen und sind ein Mekka f&uuml;r Makro Fotografen. Die Abwechslung in diesem Tauchrevier ist sehr groß, wie man auch bei Tauchg&auml;ngen an "Batu Mandi" und "Batu Gendang" feststellt, wenn man in die Unterwasser Felsenlandschaft eintaucht und Begegnungen mit großen S&uuml;ßlippen, Napoleonfischen, Stechrochen und vielen mehr erlebt.<br><br>Beliebte Tauchpl&auml;tze:<br><br>An der Ostseite findet man <b> "Batu Putih"</b>. Umgeben von Garnelen, Pfeifenfischen, Putzer-garnelen und Tausenden von Glasfischen, betaucht man einen Abhang voller bunter Weich-korallen und Federsterne. Ebenfalls an der Ostseite gelegen ist "The Harbour". Hier begeistern Blaupunktrochen, Sepia, Mur&auml;nen und vieles mehr! Beim Auftauchen &uuml;berrascht den Taucher vielleicht die eine oder andere Schildkr&ouml;te.<br><br>Auf der Westseite der Insel findet man<b> "Pantai Batu"</b>. Aufgrund der kleinen seltenen Arten, ein grosser Favorit! Die Korallen sind bedeckt von Anemonen und ihren Clownfischen. An "Wave Corner" kann man Geisterfetzenfische entdecken, Kr&ouml;tenfische und eine Menge Skorpionfische.<br><br><b>Secret Garden</b><br>Ein beeindruckender Weichkorallen Abhang! Es geht bis 26m hinab und die Korallenvielfalt, sowie Menge, ist atemberaubend. Hier findet jeder Makrofotograf sein El Dorado. Am Ende des Tauchgangs gelangt man an einen Korallengarten mit riesigen Tischkorallen und Hartkorallen Formationen. Hier sollte man ein offenes Auge f&uuml;r Blaupuncktrochen, Octupus und Sepia haben.<br><br><b>Stairs to Medang</b><br>Eine etwas tiefere Landschaft mit Unterwasserterrassen. Das Plateau beginnt bei 14 Metern und reicht hinunter bis auf 35 Meter. Hier kann man so ziemlich alles finden, was der Indopazifik zu bieten hat: Mantas, Blaupunktrochen, Weißspitzenriffhaie, Skorpion- und Feuerfische. Auf dem Plateau selbst gibt es mit großer Wahrscheinlichkeit Langusten zu bewundern.<br><br><b>Lighthouse</b><br>Nachdem man auf dem flachabfallenden Plateau etwa 14 Meter erreicht hat, beginnen die Landabrisse sich zu entwickeln. Es begleiten den Taucher Kaiserfische, große Zackenbarsche und Doktorfische an der Abrisskante entlang und ein faszinierender Tauchgang f&uuml;hrt in ein tiefes Tal, ges&auml;umt vom korallenbewachsenen Abh&auml;ngen. Im Tal angelangt, kann man neben z.B. Mantas, Adlerrochen und Weißspitzenriffhaie beobachten.<br><br><br>Das Tauchen in der Belongas Bay eignet sich nur f&uuml;r den fortgeschrittenen Taucher. Hier findet man die bekannten Tauchpl&auml;tze "The Magnet" und "Cathedral" sowie eine weitere Auswahl an exclusiven, weltklasse Tauchpl&auml;tzen. Das Tauchen hier bedeutet ein urspr&uuml;ngliches Unterwasserparadies mit unber&uuml;hrten Riffen, eine intakte Umwelt und eindrucksvolle Tauchg&auml;nge mit einer enormen Vielvalt an Meeresleben! Mindest-Voraussetzungen f&uuml;r das Tauchen am "Magnet" und "Cathedral" sind eine Fortgeschittene Brevetierung sowie, von November bis Ende April, 50 geloggte Tauchg&auml;nge, bzw. von Mai bis Ende Oktober 100 geloggte Tauchg&auml;nge.<br><br>Beliebte Tauchpl&auml;tze:<br> <br><b>The Magnet (Batu Kapal) </b><br>Eine Felsnadel im offenen Meer, die sehr anspruchsvolle Bedingungen sowie Großfisch in Aktion bietet! Schulen von Makrelen, Thunfischen und Barrakudas! Außerdem ist "The Magnet" DER Platz um Weiß- und Schwarzspitzenriffhaien, grauen Riffhaien und mit ein bisschen Gl&uuml;ck auch Schulen von Hammerhaien zu begegnen. Nur f&uuml;r erfahrene Taucher!<br><br><b>The Cathedral (Gili Anak Elok) </b><br>An dieser Felsnadel herrschen &ouml;fters weniger anspruchsvolle Bedingunen, und auch hier kannst du verschiedene Haiarten, Thunfische, Makrelen und Barrakudas beobachten. Dort haben wir schon eine Schule von Adlerrochen begleitet die in einer Tiefe von 40 Metern vor dem Eingang der dortigen H&ouml;hle spielten. Nur f&uuml;r erfahrene Taucher!<br><br><b>Gili Sarang </b><br>Am Eingang der Bucht liegend ragt diese kleine Insel aus einer Tiefe von ca. 35m hervor und ihr Abhang ist ges&auml;umt von grossen, Weichkorallen bewachsenen, Felsbl&ouml;cken. Die See ist hier um einiges ruhiger, aber trotzdem hat man eine gute Chance gr&ouml;ßere Fische wie Haie, Napoleonfische, Barrakuda und mehr zu sehen. Mitte September ist hier die Saison f&uuml;r schulende Mobula- und Adlerrochen. <br><br>

Sekotong/Belongas

Anreise

Tauchen

Sekotong, im S&uuml;dwesten Lomboks gelegen, ist ein kleiner Ort auf der Batugendeng-Halbinsel und ist ca. 1,5 Stunden vom internationalen Flughafen Praya in Mataram und vom Hafen in Lembar entfernt. Der K&uuml;stenabschnitt zwischen Lembar und Bangko-Bangko wird Sekotong Bay genannt. <br>An der landschaftlich schroffen S&uuml;dk&uuml;ste, ca. 2 Stunden vom internationalen Flughafen Praya in Mataram enfernt befindet sich die Belongas Bay. Hier findet man weisse von Kokospalmen ges&auml;umte Sandtr&auml;nde und anspruchsvolle, einzigartige Tauchreviere wie “The Magnet” und “Cathedral”.<br>

Fluganreise mit z.B. Singapore Airlines oder Silk Air nach Lombok. Sekotong befindet sich ca. 1,5 Stunden Fahrtzeit vom internationalen Flughafen Praya in Lombok entfernt, die Belongas Bay ca. 2 Stunden.

Die Tauchpl&auml;tze um Sekotong bieten ausgezeichnete Tauchm&ouml;glichkeiten sowohl f&uuml;r Anf&auml;nger als auch f&uuml;r Fortgeschrittene. Das Meer bietet perfekte Bedingungen f&uuml;r einfaches und entspannendes Schnorcheln &uuml;ber intakte und farbenpr&auml;chtige Korallen und f&uuml;r Liebhaber von Macro- und Muck-Diving gibt es Anglerfische, Geisterpfeifenfische, Seepferdchen, Pygm&auml;en-Seepferdchen, Schaukelfische und eine Vielzahl Nacktschneckenarten zu entdecken. Durch die unterschiedlichen Bedingungen in der gesch&uuml;tzten Bucht um Sekotong und den aufregenden Tauchg&auml;ngen s&uuml;dlich von Bangko Bangko, bietet dieses Tauchgebiet f&uuml;r ideale Tauchverh&auml;ltnisse.<br>Spots, wie "Lighthouse" oder "Stairs to Medang" bieten intakte Riffe und sind beliebt bei Trevallies, Barrakudas und Weißspitzenriffhaien. Andere Pl&auml;tze wiederum, z.B. Gili Renggit, bestehen fast ausschließlich aus Weichkorallen-Abh&auml;ngen und sind ein Mekka f&uuml;r Makro Fotografen. Die Abwechslung in diesem Tauchrevier ist sehr groß, wie man auch bei Tauchg&auml;ngen an "Batu Mandi" und "Batu Gendang" feststellt, wenn man in die Unterwasser Felsenlandschaft eintaucht und Begegnungen mit großen S&uuml;ßlippen, Napoleonfischen, Stechrochen und vielen mehr erlebt.<br><br>Beliebte Tauchpl&auml;tze:<br>An der Ostseite findet man <b> "Batu Putih"</b>. Umgeben von Garnelen, Pfeifenfischen, Putzer-garnelen und Tausenden von Glasfischen, betaucht man einen Abhang voller bunter Weich-korallen und Federsterne. Ebenfalls an der Ostseite gelegen ist "The Harbour". Hier begeistern Blaupunktrochen, Sepia, Mur&auml;nen und vieles mehr! Beim Auftauchen &uuml;berrascht den Taucher vielleicht die eine oder andere Schildkr&ouml;te.<br><br>Auf der Westseite der Insel findet man <b>"Pantai Batu"</b>. Aufgrund der kleinen seltenen Arten, ein grosser Favorit! Die Korallen sind bedeckt von Anemonen und ihren Clownfischen. An "Wave Corner" kann man Geisterfetzenfische entdecken, Kr&ouml;tenfische und eine Menge Skorpionfische.<br><br><b>Secret Garden</b><br>Ein beeindruckender Weichkorallen Abhang! Es geht bis 26m hinab und die Korallenvielfalt, sowie Menge, ist atemberaubend. Hier findet jeder Makrofotograf sein El Dorado. Am Ende des Tauchgangs gelangt man an einen Korallengarten mit riesigen Tischkorallen und Hartkorallen Formationen. Hier sollte man ein offenes Auge f&uuml;r Blaupuncktrochen, Octupus und Sepia haben.<br><b><br>Stairs to Medang</b><br>Eine etwas tiefere Landschaft mit Unterwasserterrassen. Das Plateau beginnt bei 14 Metern und reicht hinunter bis auf 35 Meter. Hier kann man so ziemlich alles finden, was der Indopazifik zu bieten hat: Mantas, Blaupunktrochen, Weißspitzenriffhaie, Skorpion- und Feuerfische. Auf dem Plateau selbst gibt es mit großer Wahrscheinlichkeit Langusten zu bewundern.<br><b><br>Lighthouse</b><br>Nachdem man auf dem flachabfallenden Plateau etwa 14 Meter erreicht hat, beginnen die Landabrisse sich zu entwickeln. Es begleiten den Taucher Kaiserfische, große Zackenbarsche und Doktorfische an der Abrisskante entlang und ein faszinierender Tauchgang f&uuml;hrt in ein tiefes Tal, ges&auml;umt vom korallenbewachsenen Abh&auml;ngen. Im Tal angelangt, kann man neben z.B. Mantas, Adlerrochen und Weißspitzenriffhaie beobachten.<br><br><br>Das Tauchen in der Belongas Bay eignet sich nur f&uuml;r den fortgeschrittenen Taucher. Hier findet man die bekannten Tauchpl&auml;tze "The Magnet" und "Cathedral" sowie eine weitere Auswahl an exclusiven, weltklasse Tauchpl&auml;tzen. Das Tauchen hier bedeutet ein urspr&uuml;ngliches Unterwasserparadies mit unber&uuml;hrten Riffen, eine intakte Umwelt und eindrucksvolle Tauchg&auml;nge mit einer enormen Vielvalt an Meeresleben! Mindest-Voraussetzungen f&uuml;r das Tauchen am "Magnet" und "Cathedral" sind eine Fortgeschittene Brevetierung sowie, von November bis Ende April, 50 geloggte Tauchg&auml;nge, bzw. von Mai bis Ende Oktober 100 geloggte Tauchg&auml;nge.<br><br>Beliebte Tauchpl&auml;tze: <br><br><b>The Magnet (Batu Kapal) </b><br>Eine Felsnadel im offenen Meer, die sehr anspruchsvolle Bedingungen sowie Großfisch in Aktion bietet! Schulen von Makrelen, Thunfischen und Barrakudas! Außerdem ist "The Magnet" DER Platz um Weiß- und Schwarzspitzenriffhaien, grauen Riffhaien und mit ein bisschen Gl&uuml;ck auch Schulen von Hammerhaien zu begegnen. Nur f&uuml;r erfahrene Taucher!<br><b><br>The Cathedral (Gili Anak Elok) </b><br>An dieser Felsnadel herrschen &ouml;fters weniger anspruchsvolle Bedingunen, und auch hier kannst du verschiedene Haiarten, Thunfische, Makrelen und Barrakudas beobachten. Dort haben wir schon eine Schule von Adlerrochen begleitet die in einer Tiefe von 40 Metern vor dem Eingang der dortigen H&ouml;hle spielten. Nur f&uuml;r erfahrene Taucher!<br><br><b>Gili Sarang </b><br>Am Eingang der Bucht liegend ragt diese kleine Insel aus einer Tiefe von ca. 35m hervor und ihr Abhang ist ges&auml;umt von grossen, Weichkorallen bewachsenen, Felsbl&ouml;cken. Die See ist hier um einiges ruhiger, aber trotzdem hat man eine gute Chance gr&ouml;ßere Fische wie Haie, Napoleonfische, Barrakuda und mehr zu sehen. Mitte September ist hier die Saison f&uuml;r schulende Mobula- und Adlerrochen. <br><br><br><br><br><br>

no

Empfehlungen

  • Curacao
  • Indonesien
  • Mexiko
  • Seychellen
  • Thailand
  • Kuba
  • Malediven

Schmetterling Travel Team

Seit 1999 ist Urlaub weltweit unsere Leidenschaft. Schmetterling Travel Team ist ein Zusammenschluss von spezialisierten Veranstaltern mit dem gemeinsamen Ziel für unsere Kunden das optimale Angebot zu finden. Mehrfach im Jahr sind wir vor Ort und um immer bestens und aktuell informiert zu sein. Diesen Wissensschatz lassen wir in jede Angebotserstellung einfliessen. Beste Beratung und tagesaktuelle Angebote aus einer Vielzahl von Programmen sind unser Erfolgrezept.

folgen sie uns

© Copyright 2016